gelocht, nicht gestickt

Eine opake Leuchte aus Kunststein erscheint mit einer scheinbar regelmässigen Perforation. Ein binärer Code in Form eines Strickmusters ist in der Schale verborgen. Erst das Licht im inneren der Leuchte bringt das Muster zum Vorschein und macht das an sich opake Material lichtdurchlässig. Eine verlorene Gussform wurde mit ABS Fillament 3D gedruckt, wobei Vertiefungen und Brücken zwischen innerer und äusserer Schalung das Muster ergeben. Eine mineralische Gussmasse wurde von oben eingefüllt und verdichtet. In mehrstufigen Acetonbädern wurde der ABS Kunststoff restlos aufgelöst.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.